Schwangerschaftskontrollen bei der Hebamme

Hebammen betreuen eine normal verlaufende Schwangerschaft selbstständig oder in Absprache und Zusammenarbeit mit Ihrem Arzt/Ärztin. Die Kontrollen bei der Hebamme dauern rund 1 Stunde und es wird nicht nur auf körperliche Veränderungen geachtet, sondern auch auf Ihr psychisches Wohlbefinden. Partner und Geschwister sind herzlich willkommen. Meistens finden die Schwangerschaftskontollen in einer Hebammenpraxis statt.

Hebamme mit Schwangeren in der Hebammenpraxis.Viele Hebammen bieten auch Hebammen-Sprechstunden an. Diese sind Schwangerschaftskontrollen, die in einer Arztpraxis oder Klinik stattfinden.

 

Was wird bei einer Schwangerschaftskontrolle bzw. in der Hebammensprechstunde gemacht?

  • Die Hebamme berät und unterstützt die Schwangere bei Fragen zu körperlichen Veränderungen
  • Es werden allgemeine Kontrollen gemacht, wie Blutdruck gemessen, Urin und Gewicht kontrolliert
  • Der Bauchumfang wird gemessen und Lage des Kindes ertastet
  • Herztonüberwachung, Blutuntersuchung, falls nötig vaginale Untersuchung
  • Beratung und Tipps für Ernährung, bei Schwangerschaftsproblemen, wie Wassereinlagerungen, Übelkeit, Venenproblemen, Rückenproblemen, usw.
  • Beratung und Informationen in Fragen zu Pränataldiagnostik oder Familienplanung
  • Beratung bei der Wahl des passenden Geburtsortes
  • Begleitung und Unterstützung nach traumatischer Geburt oder in Krisensituationen
  • und vieles mehr...

 

Weitere aktuelle Infos zu Mutterschaft erhalten Sie beim BAG unter diesem Link.

Oele und Tees werden oft angewendet

Go to top