Wie viele Stillberatungen werden bezahlt?

Während der gesamten Stillzeit werden total 3 Stillbesuche von der Grundversicherung der Krankenkasse bezahlt. Diese müssen bei einer Hebamme, einer Stillberaterin IBCLC oder in einem Stillambulatorium stattfinden. Diese Besuche unterliegen nicht der Franchise. 

Weitere Stillberatungen - auch solche, die vom Arzt verordnet werden - sind nicht möglich. Falls aber bereits im Wochenbett absehbar ist, dass es aus medizinischen Gründen eine längere Betreuungszeit als die 10 Tage nach der Geburt braucht (z.B. wegen Frühgeburt), kann vom Arzt ein Rezept für verlängerte Wochenbettbetreuung ausgestellt werden. Seit 2015 kann die Hebamme teilweise bis 56 Tage Hausbesuche machen. Unter folgendem Link zum BAG finden Sie alle weiteren Informationen.

 

 

Hinweis: Tipps & Tricks von hebammen.ch sollen eine Unterstützung sein. Sie ersetzen keineswegs eine Untersuchung, Diagnose oder Behandlung durch medizinische Fachleute. Wenn es Fragen, Unklarheiten oder Beschwerden gibt, wenden Sie sich an Ihre Hebamme, einen Arzt oder entsprechende Fachperson. „Viele Wege führen nach Rom“. Babypflege und Wochenbettberatung gibt es in verschiedenen, korrekten Arten. Unsere Tipps & Tricks sind aus langjähriger Erfahrung und Hebammenwissen zusammengetragen worden. Wir geben hier eine Auswahl von Tipps und Hilfestellungen, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat. Gerne nehmen wir Ihr Feedback zu Inhalten von Tipps & Tricks entgegen. 

Go to top